Theater 2006

Dumpf, Backe und eine Putzfrau

VON MEIKE KNEIP

Drei Jahre studieren ohne jegliche Liebesabenteuer - das schwören sich König Ferdinand von Navarra (gespielt von Gunnar Jansen) und seine drei Edelleute Lord Berowne (Florian Engels), Lord Longaville (Michael Fiolka) und Lord Dumain (Sven Giesselbach) heute und morgen Abend in der Theater-Aufführung des Troisdorfer Gymnasiums "Zum Altenforst". Und zwar im Namen Shakespeares. "Verlorene Liebesmüh", so heißt das Stück. Wie nicht anders zu erwarten, ist es mit dem Schwur nicht weit her, als die Prinzessin von Frankreich (Vivian Mittag) mit Gefolge auf der Bildfläche erscheint.

Erstmals hat nun die Lehrerin Barbara Wachten - unterstützt von den Referendarinnen Verena Bergmann und Susanne Gausmann - die Leitung der Theater-AG inne: "Ich bin froh, dass so viele junge Schüler mit großem Interesse bei der Sache sind und sogar einzelne Rollen von ihnen selbst geschrieben wurden", betont sie. So wird das Personal des Stückes Theaterstückes von einer Putzfrau (Franziska Helfgen) verstärkt. Die Erzählerin (Irina Krause) ist ebenwenig im Urtext zu finden.

Die Rolle des Polizisten Dumpf dagegen wurde neu konzipiert, indem ihm der Kollege Backe zur Seite tritt. Und schließlich erwartet die Zuschauer noch ein musikalischer Leckerbissen: Florian Engels setzt sich als Lord Berowne zum Entzücken der Zuschauer Liebeslieder singend ans Klavier. Wer glaubt, dass Shakespeare heute nicht mehr angemessen für eine Theater-AG ist, wird bei der "Verlorenen Liebesmüh" eines Besseren belehrt. "Shakespeare ist aktueller als vermutet", so Regisseurin Wachten. "Und das Stück wäre sicher in der dargestellten Interpretation durch unsere Theatergruppe auch für Shakespeare selbst eine wahre Freude." Das für Shakespeare typische "Theater im Theater" findet sich auch bei dieser Veranstaltung wieder, allerdings aktualisiert.

(KStA)

Kommende Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Der Link zum öffentlichen Kalender

Probleme mit dem Bus? Lob an die Mensa?

Klicken Sie auf das Symbol und schreiben Sie uns eine E-Mail!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.