Gut-Drauf – mit Musik! Das 86. Altenforst-Konzert

Der traditionelle Schuljahres-Ausklang des Gymnasium zum Altenforst transportierte in diesem Jahr das „Feel-Good-Feeling“ des Vormittags, als zum ersten Mal der Gut-Drauf-Tag am GAT veranstaltet wurde, in die frühen Abendstunden. Bei sommerlicher Atmosphäre war von Vivaldi über Justin Bieber bis hin zu Metallica für jeden Musikgeschmack etwas dabei.

GAT1516 159

Bewegung und gute Stimmung gab es beim 86. Altenforstkonzert am Gut-Drauf-Tag bis in die Abendstunden. Die musikalische Reise startete mit einem der jüngsten Musiker des Abends. Dimitri Scheiffel aus der Jahrgangsstufe 5 spielte ein selbstbewusstes Violinen-Solo von Vivaldi. Die Klasse 5b sang und tanzte unter der Leitung von Elena Eden zu traditioneller Musik aus Israel. Ein besonderes Projekt führte die 6b von Judith Grümmer auf, die ihren Sprechgesang aus der Rap-School „Warum müssen sich Menschen hassen?“ präsentierten. Einen furiosen Auftritt legten auch Chelsea Bauer an der Violine und Katja Stellmacher am Klavier hin. Die beiden Ausnahmetalente zeigten Willem Ten Haves „Allego Brilliant“ und unterstrichen mit dem temporeichen Stück ihre musikalische Leidenschaft an ihren jeweiligen Instrumenten. Die Pause wurde eingerahmt von den GAT Voices unter der Leitung von Elena Eden. Zum Mitsingen einladend präsentierten sie zunächst „Walking on Sunshine“ von Kimberley Rew. Mit den Worten „I'm walking on sunshine - oh oh - and don't it feel good?!“ lieferten sie gleichzeitig das sich toll anfühlende Motto des Tages.

Auch nach der Pause überzeugten die Schülerinnen und Schüler sowie einige Lehrer des GAT mit musikalischer Qualität. Mit Niki Tabesh spielte ein weiteres großes Talent des Altenforst am Klavier zu Fariborz Lachinis „Whirlwind in autumn“, ein Streicherensemble und der Q1-Kurs jeweils unter der Leitung von Elena Eden präsentierten unter anderem Tschaikowsky sowie Christina Perri und luden die Zuschauer auf ihre abwechslungsreiche Fahrt durch die Welt der Musik ein. Die 5er-Band „The Iron Kids“ überzeugte nach nur einem Jahr Training in der AG-Stunde mit einer rockigen Performance von Metallica und „Let it be“ von den Beatles. Mark Forsters „Wir sind groß“ und Michael Jacksons „We are the world“ interpretiert von dem Q1-Kurs von Gisela Bleiweiß bildeten die Endstation der musikalischen Welt- und Zeitreise.

Die Schülerinnen und Schüler des Altenforst zeigten auch kurz vor Schuljahresende nach anstrengenden Wochen großartige Leistungen. Viel Unterricht, Training und Geduld machte sich mit dem großen Applaus des Publikums aber bezahlt. Herauszustellen ist vor allem auch die Leistung der unterrichtenden Musikfachschaft mit Judith Grümmer, Elena Eden, Gisela Bleiweiß und Urs Wiehager, die es jedes Jahr aufs Neue schaffen ein außerordentliches Programm auf die Beine zu stellen. Dazu gehört neben der bereits angesprochenen Geduld auch eine Passion für die Musik. In unzähligen Stunden wurde auch nachmittags an den Auftritten gefeilt. Gelohnt hat es sich allemal – viele Zuschauer verließen den Neubau des GAT „gut drauf“ mit einem Fingerschnipsen und einem fröhlichen Pfeifen.

 

Text und Foto: Robert Pollheim

Kommende Termine

21Nov
21.11.2019 19:00 - 20:00
FöVe Mitgliederversammlung
22Nov
22.11.2019
Elternsprechtag
30Nov
30.11.2019 09:00 - 13:00
Tag der offenen Tür
2Dez
02.12.2019
Unterrichtsfrei
5Dez
05.12.2019 08:00 - 08:45
ökumenischer Gottesdienst 6-er

Der Link zum öffentlichen Kalender

Probleme mit dem Bus? Lob an die Mensa?

Klicken Sie auf das Symbol und schreiben Sie uns eine E-Mail!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen