GAT als "Gut DRAUF"-Schule zertifiziert

Als bundesweit erstes Gymnasium wurde das Gymnasium zum Altenforst von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) für die gesundheitsfördernden Strukturen und Angebote im Schulalltag durch Gesundheitsdezernent Hermann Allroggen zertifiziert. Schülerinnen und Schüler feierten bei zahlreichen Sport, Spiel- und Gesundheitsangeboten ihren GUT DRAUF-Tag.

Gut Drauf Zertifizierung

7. Juli. Als Schulleiter Reinhard Schulte zum Mikrofon griff, erklang im Hintergrund der Song „Happy“ – „denn das ist heute Programm.“ Schulte begrüßte bei strahlendem Sonnenschein Gerhard Schlicht (Ortsvorsteher Troisdorf), Hermann Allroggen (Gesundheitsdezernent des Rhein-Sieg-Kreises) und Karl-Heinz Theus (Vertreter des Schulamts) sowie Karsten Heusinger (fachlicher Leiter von kivi e.v.) inmitten des sportlichen Trubels auf dem weiträumigen Außengelände des Gymnasiums. „Unser GUT DRAUF-Tag ist die neue Version des Sport- und Spielfestes, und ich habe heute viele glückliche Gesichter gesehen,“ betonte Schulte. Schule sei nicht nur ein Ort zum Lernen, sondern ein Lebensraum, den es zu gestalten gelte.

Die heutige Zertifizierung ist der Höhepunkt einer zweijährigen intensiven Entwicklungsarbeit am Altenforst. Unverzichtbar war in diesem Prozess die Abstimmung und Zusammenarbeit mit übergeordneten Stellen, da es darum ging zahlreiche Qualitätskriterien zu erfüllen. „Heute empfinden wir ein besonderes Lebensgefühl. Aber auch im Alltag erkennt man unsere Bemühungen beispielsweise am „chill“-Raum, der zu Entspannung einlädt, an der Entschleunigung des Schulrhythmus, am Bewegungsparkour.“ Reinhard Schulte dankte SchüllerInnen und LehrerInnen für die vielseitigen Workshopangebote, den engagierten Eltern, der Tanzschule Breuer als externer Kooperationspartner und Karsten Heusinger, fachlicher Leiter von kivi („kids vital“).

„Das Altenforst ist ein ambitioniertes GUT DRAUF-Schulprojekt,“ lobte Ortsvorsteher Gerhard Schlicht, „denn an dieser Schule werden so viele Ideen für abwechslungsreichen Alltag in angenehmen Räumen umgesetzt“. Besonders SV-Lehrer Daniel Weber sei federführend aktiv gewesen. „Ihr Schülerinnen und Schüler seit die Zukunft Troisdorfs, weiter so!“

Hermann Allroggen, auch Vorsitzender von kivi e.v., dankte den Schülern für ihre sichtbare Aufmerksamkeit und große Spielfreude bei all‘ den Sportangeboten. „100.000 Kinder und Jugendliche leben im Rhein-Sieg-Kreis und bei weitem nicht allen geht es so gut wie euch.“ Er appellierte an die Schüler weiterhin auf ihre Gesundheit zu achten und sich viel zu bewegen. Insgesamt gebe es 15 Einrichtungen für Kinder und Jugendliche, die in der Modellregion Rhein-Sieg-Kreis zertifiziert worden sind. „Das Altenforst ist allerdings das erste Gymnasium bundesweit!“ Als Allroggen Reinhard Schulte das Zertifikat und eine Plakette für die Außenwand der Schule überreichte, riet er sie "wie einen Orden beim Sport zu tragen.“ Das Schild zeige nach innen und außen, dass diese Schule „gut drauf“ sei.

Koordinator des GUT DRAUF-Tags und SV-Lehrer Daniel Weber erhielt großen Applaus, als er das Wort ergriff. Er dankte Kollegen, Eltern, Schülern und besonders der SV für ihre aktive Mitwirkung. „Die ganze Schule profitiert davon und ohne die Unterstützung von kivi e.v. hätte es nicht geklappt,“ ergänzte er. Schülersprecherin Judith Pin überreichte Daniel Weber und den Vertretern von kivi e.v. einen Blumenstrauß.

Petra Vajler-Schulze von kivi e.v. beschrieb Daniel Weber im Vorfeld als „Kämpfer für GUT DRAUF, der Leute mitreißen kann und unermüdlich weitermacht, auch wenn es Hindernisse zu überwinden gilt.“ Die Projektreferentin und ehemalige Sportlehrerin erklärte zentrale Ziele dieses Projekts seien ein geglücktes Wechselspiel aus Entspannung, Bewegung und gesunder Ernährung.

Webers Einsatz für gesundheitsfördernde Angebote im Schulalltag habe die Qualifizierung immer wieder vorangetrieben. Gemeinsam mit seinen Kolleginnen Judith Grümmer und Andrina Jäschner hatte er an einer 3-tägigen Schulung teilgenommen. Auch 10 GUT DRAUF-geschulte SchülerInnen unterstützen das Gesundheitsangebot am Altenforst. Deren Ausbildung hatte der Troisdorfer Turnverein als lokaler Partner mitfinanziert.

Woran erkennt man also, dass das Altenforst diese drei Eckpfeiler eines gesundheitsfördernden Lebens hat?

Sport und Bewegungsangebote gibt es reichlich. Nicht nur im Unterricht, sondern auch in AGs und in der bewegten Mittagspause. Hilfreich ist auch das große Außengelände des Gymnasiums. Lokale Kooperationspartner wie der Troisdorfer Turnverein erweitern das Angebot. 

Die Themen Entspannung und Stressregulation für die Schüler ist besonders in den letzten 2 Jahren aktiv ausgebaut worden: Eltern bieten 2 Mal pro Woche Entspannungsangebote an, die längeren Pausenzeiten unterstützen echte und bewegte Erholung und das Beratungsteam am Altenforst steht nebenan bereit, wenn Schüler in eine ungesunde Stressspirale geraten oder persönliche oder schulische Belastungen zu groß werden.

Das Essen in der Mensa wird weiterhin nach gesundheitlichen Kriterien geprüft. Tradition hat schon der vegetarische Donnerstag, an dem nur fleischlose, teils vegane Gerichte angeboten werden. Leitungswasser wird kostenlos bereit gestellt und man bemüht sich weiterhin um gesünderes Essen für Schüler und Lehrer.

Am Ende der Zertifizierung wünschte Reinhard Schulte, selbst in gelöster Stimmung, noch „viel Spaß und genießt die Sonne!“

 

Cornelia Scheppeit

Kommende Termine

21Nov
21.11.2019 19:00 - 20:00
FöVe Mitgliederversammlung
22Nov
22.11.2019
Elternsprechtag
30Nov
30.11.2019 09:00 - 13:00
Tag der offenen Tür
2Dez
02.12.2019
Unterrichtsfrei
5Dez
05.12.2019 08:00 - 08:45
ökumenischer Gottesdienst 6-er

Der Link zum öffentlichen Kalender

Probleme mit dem Bus? Lob an die Mensa?

Klicken Sie auf das Symbol und schreiben Sie uns eine E-Mail!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen