Vorlesewettbewerb 2019

Am 4. Dezember ist es wieder einmal soweit, die Schülerinnen und Schüler unserer 6. Klassen messen sich bei unserem schulinternen Vorlesewettbewerb!

Traditionsgemäß findet der von Jutta Bohmann organisierte Vorlesewettbewerb im Rahmen einer größeren Veranstaltung mit musikalischen Einlagen und Unterstützung zahlreicher Sponsoren in unserer Aula statt.

Vorher steht allerdings einiges an Arbeit an. Zunächst werden in allen 6. Klassen die Klassensieger ermittelt, die sich für das Schulfinale am 4. Dezember qualifizieren.

Für alle anderen gibt es danach aber noch eine Gelegenheit sich zu qualifizieren! Am 30. November, dem Tag der offenen Tür, findet der „Minivorlesewettbewerb“ statt. Hier gibt es die Möglichkeit schon für den 4. Dezember zu üben – oder sogar noch eine „Wildcard“ zu ergattern!

Für die Schulsiegerin oder den Schulsieger geht es danach auf Regional- oder später auch auf Landesebene weiter. Wir freuen uns auf viele schöne Geschichten unserer „Leseratten“!

vorlesewettbewerb

Das neue Schulprogramm ist onlineDaumen Schulprogramm

Wer bis zuletzt immer gerätselt hat, was nebenstehender Daumen für eine Bedeutung hat, muss nicht länger auf eine Erklärung warten: Es handelt sich um den Text unseres neuen Schulprogramms in der künstlerischen Form einer Wortwolke. Das Prinzip: Je häufiger ein Wort in einem Text vorkommt, desto größer wird es in der Wortwolke dargestellt. So überrascht es wenig, dass bei uns die Schüler*innen im Mittelpunkt stehen.

Zugegebenermaßen ist dieser Art der Darstellung nur schwer zu lesen. Daher gibt es nun die komplette Fassung des Schulprogramms, das am Ende vergangenen Schuljahres in der Schulkonferenz beschlossen wurde, hier auf unserer Homepage.

Gastfamilien für südafrikanische Schülerinnen und Schüler für Dezember 2019 gesucht

thumbnail image002

Der FSA Freundeskreis Südafrika sucht für sein Austauschprogramm Gastfamilien, die für 4 Wochen einen südafrikanischen Jugendlichen im Alter von 15 bis 18 Jahren aufnehmen.

12.12. – 08.01.20 4 Wochen

Alle Schüler sprechen Englisch. Die jugendlichen Gäste aus allen Regionen Südafrikas vermitteln deiner Familie ein Stück ihrer faszinierenden Kultur. Sie nehmen als Hospitant*in mit ihren Gastgeschwistern am Unterricht teil, soweit noch keine Weihnachtsferien sind.

Der FSA Freundeskreis Südafrika organisiert die Bahnfahrt zu den Gastfamilien. Alle Schüler sind kranken-, unfall- und haftpflichtversichert. Die Schüler bringen ihr eigenes Taschengeld mit. Die Gastfamilien bieten den Jugendlichen Unterkunft, Verpflegung und die Teilnahme am Familienalltag. Ein eigenes Zimmer ist nicht erforderlich.  Ein Gegenbesuch ist möglich.

Der FSA ist eine unpolitische Privatinitiative, die 1996 von Lodie de Jager, einem südafrikanischen High-School-Lehrer ins Leben gerufen wurde. Sein Anliegen war es, über kulturelle Grenzen hinweg zwischen südafrikanischen und deutschen Jugendlichen Brücken der Freundschaft zu bauen und voneinander zu lernen.  

Weitere Informationen unverbindlich bei:

FSA Freundeskreis Südafrika, Petra Jacobi,Tel. 0521 160050, Mobil 0171 1941867, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.freundeskreis-suedafrika.de

Hinweise für einen sicheren Schulweg

Herbst. Mit dem Ende der Herbstferien beginnt spätestens die dunkle, nasse Jahreszeit. Der Goldene Oktober mag sich noch von Zeit zu Zeit zeigen, aber besonders am frühen Morgen ist es oft noch dunkel. Es ist uns aus gegebenen Anlässen ein Anliegen, Eltern, Schülern und Lehrer in der dunklen Jahreszeit an die besonderen Risiken im Straßenverkehr zu erinnern.

Wenn Ihre Kinder mit dem Fahrrad zur Schule fahren, ist das ein guter, bewegter Start in den Tag, birgt aber auch Gefahren. Bitte minimieren Sie die Risiken für Ihr Kind, indem Sie es daran erinnern einen Fahrradhelm und eine Jacke mit Reflektoren oder eine Sicherheitsweste zu tragen. Achten Sie darauf, dass das Fahrrad ebenfalls beleuchtet ist.

Sollten Sie Ihr Kind zur Schule fahren, achten Sie besonders in der Nähe der Schule auf andere Kinder, die z.B. beim Überqueren der Straße nicht immer so umsichtig sind, wie sie sein sollten.

Auch die Kolleginnen und Kollegen, die mit dem Rad zur Schule kommen, sollten einen Fahrradhelm tragen. Schon mehrfach sind Kollegen auf dem Schulweg - glücklicherweise nur leicht - verletzt worden. Bitte achten Sie auch bei Anfahrt mit Ihrem Auto auf unsere Schülerinnen und Schüler, die besonders am Morgen z.T. noch verschlafen in der Schule eintrudeln. 

Wir wünschen allen einen sicheren Schulweg und bitten um gegenseitige Rücksichtnahme! Vielen Dank. 

"Warm Up! Wissensspiele rund um Wärme" am Altenforst

Troisdorf. Greta Thunberg ist es gelungen die Sorge um den Klimawandel in die Mitte der Gesellschaft zu holen - und in den Fokus von Politik und Wirtschaft. Die junge Umweltaktivistin spricht mit ihrem kompromisslosen Engagement besonders unsere Kinder und Jugendlichen an. Die Fridays for Future-Bewegung führt zu Diskussionen, ob Schule schwänzen für den Klimaschutz erlaubt sein sollte. So berechtigt das Anliegen ist, das NRW-Schulministerium besteht auf die geltende Schulpflicht. 

Doch es ist Aufgabe der Schulen unseren Kindern und Jugendlichen Möglichkeiten aufzuzeigen sich für Klimaschutz aktiv einzusetzen. Bereits zum zweiten Mal lud das Altenforst die Energieexperten der Verbraucherzentrale NRW ein. Die Bildungsreferentinnen veranstalteten für die Jüngsten am Altenforst ein sogenanntes Warm Up: Maria Stanik und Alexsandra Petrosino bereiteten die Fünft- und Sechsklässler den ganzen Vormittag auf ein Wissens-Duell mit Experten zum Thema Energiesparen vor, das auf dem Schulhof ausgetragen wurde. 

Warm Up alle

Frei nach dem Motto Klein gegen Groß traten die Schüler Elias und Jakob mit ihrem Wissen gegen Ulrike Tesch, Leiterin des Troisdorfer Umweltamts, und Thorsten Schmidt, Geschäftsführer der Energieagentur Rhein-Sieg, an. Energieberaterin Petra Grebing moderierte das Wissensspiel: Wie sollte der Wasserhahn beim Zähneputzen oder Händewaschen eingestellt sein? "Auf Kalt natürlich!" Schon am Morgen lässt sich Energie sparen, wenn man die Duschzeit auf 5 Minuten begrenzt.

Unsere Schüler kannten nicht nur Tricks und Kniffe, um im Alltag Energie zu sparen, sie wissen auch, dass die Entwicklung des Klimas globale Auswirkungen hat, die zu Naturkatastrophen und sogar Krieg führen kann.

Die KlimaExpo.NRW hat das Bildungsangebot "Warm Up!" bereits im Juni 2016 als eins der besten zwölf Klimaschutzprojekte in NRW ausgezeichnet. Unsere Schüler hatten sich privat und z.T. im Unterricht mit Klimaschutz beschäftigt. "Wir waren begeistert," so Maria Stanik, "wie gut die Schüler bereits über den Klimawandel, seine Auswirkungen sowie dessen Verknüpfung zu Kohlendioxid informiert sind." Im gemeinsamen Gespräch mit den Schülern wurden sogenannte Zukunfsbilder gemalt. Die Kinder sollten visualisieren, wie sie sich die Zukunft auf unserem Planeten vorstellen.

Gemeinsam mit der Energieagentur Rhein-Sieg e.V. und der Verbraucherzentrale NRW suchten die Kinder nach Handlungsoptionen im Alltag - denn das Verhalten jedes einzelnen hat Einfluss darauf, wie wir alle in Zukunft auf unserem Planeten leben werden. 

Kommende Termine

2Apr
02.04.2020 08:00 - 08:45
ökum. Gottesdienst SI + SII (abgesagt)
3Apr
03.04.2020
Letzter Schultag Q2
6Apr
06.04.2020 - 17.04.2020
Osterferien
24Apr
24.04.2020 14:00 - 19:00
Elternsprechtag

Der Link zum öffentlichen Kalender

Probleme mit dem Bus? Lob an die Mensa?

Klicken Sie auf das Symbol und schreiben Sie uns eine E-Mail!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen