Zeit zum Lesen - der Vorlesewettbewerb am GAT


Lesen ist etwas Wunderbares. Lesen bildet. Lesen macht Spaß. Lesen ist spannend und entspannend. Lesen ist inspirierend. Am Gymnasium zum Altenforst waren die Vorzüge eines Buches wie jedes Jahr so sichtbar wie leider nur selten im Alltag. Lesen ermöglicht es der stressigen Umwelt einmal zu entfliehen. Man wird achtsam und hat Zeit für sich selbst. Man lernt dazu, entdeckt neue Perspektiven und beginnt zu denken und zu träumen. Der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen läutete am Mittwochmorgen nicht nur die Adventszeit am GAT ein, sondern zeigte mit eindrucksvoller Wortgewalt: es ist wieder Zeit zum Lesen.

Über 200 Schülerinnen und Schüler aus den 5ten und 6ten Klassen versammelten sich in der AULA zum bundesweiten Wettbewerb aller 6. Klassen unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier. Jutta Bohmann, die langjährige Orginsatorin des Vorlesewettbewerbs am Altenforst, war begeistert von der guten Stimmung unter den Lesern und Zuhörern: „Leseratten sind bei diesem Wettbewerb die Stars, die auch andere für das Lesen begeistern. Deutlich wird: Wer liest, trainiert seine Kommunikationsfähigkeit und kann spannende Geschichten erzählen, die andere mitreißen.“ Schulleiter Reinhard Schulte eröffnete die Veranstaltung und warb für ein bischen Luxuszeit mit leckeren Plätzchen, einem heißen Kakao, einer warme Decke und einem guten Buch.

Vorlesewettbewerb 1


Die Zuhörer lauschten zunächst den vier Siegern der Klassen-Vorentscheide und dem Sieger des Mini-Vorlesewettbewerb, die aus ihren persönlichen Lieblingsbüchern lasen. Felix Shell berichtete aus Gregs Tagebuch von Jeff Kinney, Shania Bornheim entführte das Publikum in den Ozean zu Alea Aquarius von Tanya Stewner, Thomas Krämer trug aus Ich bin (k)ein Loser von Barry Loser vor, Anna Bourauel las aus Theo, das Tagebuch von Guido Kasmann und Torben Prothmann schilderte die Ereignisse der „Schmahamas-Verschwörung“ vom Youtuber Paluten.

In der zweiten Runde lasen die fünf Wettbewerber aus einem ihnen unbekannten Text. Der Polarbären-Entdeckerclub von Alex Bell beginnt mit einer Katastrophe: Die Juniorforscher Stella, Beanie, Shay und Ethan werden von der Gruppe getrennt und sind plötzlich mitten in Eis und Schnee auf sich gestellt – und sie können einander nicht ausstehen! Aber im Kampf gegen gruselige Frostelfen und fleischfressende Kohlköpfe wird ihnen bald klar, dass sie dieses Abenteuer nur bestehen können, wenn sie eines tun: ihre Rivalitäten überwinden und fest zusammenhalten. Das nicht eingeübte Buch stellte die jungen Leser vor eine Herausforderung, die sie nach ein wenig Respekt zu Beginn jeweils gelungen meisterten.

 

Vorlesewettbewerb 2


Mit Witz und guter Laune führten Claudia Toma und der Ehemalige Jan Mebus als Moderatoren durch das Programm. Kulturelle Höhepunkte setzte Chelsea Bauer auf ihrer Violine. Nach langer Beratung der Jury bestehend aus Lutz-Peter Reinhardt von der Sparda-Bank und Frau Heizmann sowie Frau Haase von der Stadtbücherei Troisdorf stand am Schluss der Sieger fest: Torben Prothmann wird im Vorentscheid des Rhein-Sieg-Kreises das GAT vertreten. Die Gewinner dort fahren zum Landes- und schließlich zum Bundeswettbewerb der besten Leser. Was aber alle Schüler als gewinnbringende Erkenntnis mitnahmen: Bücher sind einfach etwas Wunderbares.

 

Text und Fotos: Robert Pollheim

Kommende Termine

15Apr
15.04.2019 - 28.04.2019
Osterferien
1Mai
31Mai
31.05.2019
Abi 4. Fach
3Jun
03.06.2019 - 04.06.2019
Abi 4. Fach

Der Link zum öffentlichen Kalender

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen